Menu

 Anzeige

Montag, 12.11.12 Angkor mit Guide

 

Tja, das ist dann heute unser eigentliches Ziel oder besser gesagt, der Auslöser für unsere Kambodschareise. Und dann aber auch ein Tag ohne Tagebuch, so dass ich nur aus der Erinnerung viele Wochen später schreiben kann. Um es gleich vorweg zu nehmen. Wir haben den Tag durch und durch in sehr guter Erinnerung. Start um 8 – wenn ich mich recht erinnere. Frühstück im Hotel ist sehr nett. Wieder sind wir mit Fahrer und Guide (2 nette junge Männer) in einem Toyota Camry unterwegs. (Aber wie schon so oft, auch wenn‘s versnobt ist, es ist schön immer mal wieder ins kühle Auto zu steigen. Wir fahren als erstes nach Ankor Thom … und steigen mit Guide bis ganz nach obenBild-Kambodscha-517Bild-Kambodscha-522. Offensichtlich ist das die Runde, die alle machen. Es ist jedenfalls ziemlich voll. Der Guide schickt uns aber auch immer mal wieder los und wartet dann im Schatten auf uns. Lange Zeit sind wir beeindruckt, dass er trotz vollständig langer Montur nicht schwitzt… stimmt aber nicht. Er geht immer langsam gemächlich und klettert nicht voller Euphorie wie wir mal schnell hoch… er steht immer im Schatten… und dann hat er noch sein kambodschanisches Halstuch / Tuch, das auch als Schweißlappen verwendet wird… Von Angkor Thom zu Angkor Prohm und immer hat er viel Spaß uns zu fotografieren – offensichtlich gefällt ihm mein Fotoapparat. Dann werden wir zum Mittagessen in ein Restaurant gebracht. (Ein Pärchen aus unserem Hotel sitzt direkt neben uns, die Führer Fahrer usw. sind auch im Restaurant, aber hinter einer hohen Stellwand, man soll sie wohl nicht sehen… Nach dem Essen gehen wir noch ein bißchen vor die Tür, unser Guide sitzt am Rand und raucht noch eine, springt aber ganz geflissentlich auf, als er uns sieht. Erst als wir uns dazu setzen, und ihn beruhigen, raucht er dann fast auf.
Weiter geht’s: Angkor Wat.Bild-Kambodscha-0607Bild-Kambodscha-630 Hier sind wohl alle Länder vertreten und restaurieren Tempel; und logisch Angkor Wat die Deutschen.Bild-Kambodscha-0648 Jetzt steht die Sonne günstig zum Fotografieren… So stehts im Reiseführer und den haben viele gelesen. Erst innen, dann außen, viele Apsara-Tänzerinnen an den Wänden… und dann die obligatorischen Fotos von ganz AngkorBild-Kambodscha-651a Bild-Nr. 651a) – wie’s auf der Flagge ist. Auch wenns alle machen, sind trotzdem tolle Fotos mit der Spiegelung im Wasser.

Gegen 3 sind wir (ein bißchen überraschend für uns) wieder zurück im Hotel. Aber eigentlich ist man auch ganz schön kaputt und so machen wir noch ein bißchen Urlaub am Pool und belesen uns für morgen. Auch sehr schön.

 

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Nach oben

Top 10

Top 10

  • Laos
  • Kambodscha
  • Myanmar
  • Indonesien
  • Philippinen

Hotels